Donnerstag, 29. September 2011

Neu im Buchregal



"Sie nennen mich den Todesengel, weil ich noch nie einen Kampf verloren habe"


Wie ihr vielleicht in den letzten Tagen bemerkt habt, stand rechts unter dem Punkt "Dies lese ich zur Zeit..." oben angezeigtes Buch. Ich habe es nun zu Ende gelesen und auch schon eine Rezi verfasst, da das Buch aber erst am 15. Dezember 2011 erscheint und der Verlag darum bittet keine Rezensionen vor dem Erscheinungstermin zu veröffentlichen, halte ich mich auch daran.

Was aber gewiss erlaubt ist, ein wenig zum Inhalt zu schreiben:

Durch die Wüste und über die Berge: In einer Welt nach unserer Zeit kämpft eine junge Frau um die Befreiung ihres Zwillingsbruders - und für die Freiheit eines ganzen Landes.

Die 18-jährige Saba lebt sehr abgeschieden mit ihrem Vater, ihrem Zwillingsbruder Lugh und ihrer kleinen Schwester Emmi in einer extrem kargen Einöde am Silverlake - bis eines Tages vier bewaffnete Reiter auftauchen, um den Bruder zu entführen. Saba schwört, Lugh zu finden und zu befreien. Dazu muss sie ihr Zuhause verlassen, eine Wüste durchqueren und viele Gefahren überstehen. Sie wird gefangen genommen und verwundet. Auf ihrem abenteuerlichen Weg lernt sie die Welt jenseits des Silverlake kennen: Ein wüstes Land, in dem es keine Zivilisation mehr gibt, keine Bücher mehr, keine normalen Verkehrsmittel. Es wird von einem verrückten König und seinen Soldaten beherrscht, die die Bevölkerung mit einer Droge in Schach halten. In Hopetown muss Saba in der Arena kämpfen, aber sie trifft dort auch auf einen Mann, der sie liebt, und eine Truppe von Rebellinnen, die sie unterstützen. Doch kann sie ihnen wirklich trauen?


Wie ich so mitbekommen habe, nehmen so einige von euch an einer Dystopien-Challenge teil, diesen Titel könnt ihr euch auf jeden Fall auf eure Leseliste setzen.



Meine Rezension wird dann am 15. Dezember online gehen!

Kommentare:

  1. Das haben wir auch vor kurzem in die Buchhandlung bekommen ;) Bin schon gespannt, wie es ist :)
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  2. Hi Caro,
    es lohnt sich absolut dieses Buch zu lesen. Hat natürlich seine Schwachstellen, aber...ach, man muss es einfach lesen^^

    LG zurück Esther

    AntwortenLöschen

Hallo ihr Lieben!
Wenn ihr schon so weit gekommen seid, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir einen kurzen Kommentar da lasst. Für Anregungen, Kritik und vor allem Lob bin ich immer offen und dankbar :)
LG Eure Esther